Suche

Hannesler Hof

Biologisch aus Überzeugung

Kategorie

Aktuelles

Bericht über den Hanneslerhof in den landwirtschaftlichen Blättern

In den landwirtschaftlichen Blättern ist zum Thema „Innovationen“ ein Beitrag über uns und unsere Bio Gemüse Kooperative erschienen:

Nachzulesen hier als pdf

Seite 9

oder unter folgendem Link:

https://tirol.lko.at/neue-wege-in-der-direktvermarktung+2500+2687223

 

Werbeanzeigen

Bio Dinkelmehl Typ 630 jetzt ab Hof

Ab Hof Bestellung hier

Unseren Bio Dinkel der Sorte Ebners Rotkorn haben wir zu hellem Dinkelmehl Typ 630 mahlen lassen. In 5 kg Einheiten kannst Du das besondere Mehl bei uns ab Hof beziehen.

Vielseitig verwendbar

Mit dem hellen Dinkelmehl kannst Du alles kochen und backen, was Du mit hellem Weizenmehl ebenso zubereiten kannst. Vom Brot über Kuchen, Palatschinken, Kekse, Spatzln,…sind dem Genuss keine Grenzen gesetzt. Für Ideen und Anregungen schau einfach mal in unsere Rezeptrubrik.

Bessere Verträglichkeit

Dinkel ist für viele Menschen besser verträglich als Weizen, nicht etwa weil er weniger Gluten, sondern weil er weniger FODMAPS (fermentable oligo-, di- and monosaccharides and polyols) enthält. Diese Kohlenhydrate verursachen bei vielen Menschen Verdauungsbeschwerden, insbesondere Personen mit Reizdarmbeschwerden vertragen daher Dinkel meist besser als Weizen. Ebenso verursachen Vollkornprodukte aufgrund der hohen Ballasstoffmenge bei einigen Menschen Probleme. „Vollkorn ist gesund“ ist ein Glaubenssatz der weit verbreitet, aber nicht allgemein gültig und nicht auf jeden Menschen anwendbar ist. Viele Menschen werden krank von Vollkornprodukten und vertragen helles Mehl besser.

Unser Bio Mehl wurde selbstverständlich ohne Pestizide und Mineraldünger nach den strengen Bio Austria Standards angebaut und ist daher nicht nur für die Umwelt sondern auch für uns Menschen gesünder als konventionelles Getreide.

 

Regionale Kreisläufe

Bei der Herstellung des Dinkelmehls achten wir wie bei allen unseren Produkten auch auf Regionalität. Regionalität bedeutet nicht nur, ein Produkt an einem Ort herzustellen, also wachsen zu lassen, sondern auch vor- und nachgelagerte Produktionsschritte so regional wie möglich zu realisieren. Das Bio Saatgut beziehen wir aus Österreich bzw. seit 4 Jahren aus eigenem Nachbau.Der Dinkel wird in Flauring in der Tiroler Saatbaugenossenschaft gereinigt und entspelzt. Gemahlen wird das Mehl in einer kleinen Mühle in Bayern, die 1,5 Autostunden von uns entfernt ist, da es in Tirol keine Mühle gibt und größere Mühlen z.B in Südtirol unsere Kleinmengen nicht verarbeiten. Fahrten verknüpfen wir immer, sodass wir mehrere Erledigungen sinnvoll verbinden und die Strecke nicht „nur“ für den Dinkel gefahren wird. Vermarktet wird unser Getreide ab Hof und in Bioläden oder Food Coops in der nächsten Umgebung, also ebenfalls regional.

Kreislaufwirtschaft

Unser Dinkel findet bei uns auf dem Hof vom Halm bis zu den Spelzen Verwendung. Die Kleie, die beim Verarbeitungsprozess zum hellen Mehl entstanden und übrig geblieben ist, verfüttern wir an unsere Hennen. Besonders im Winter ist ein warmer Brei aus Dinkelkleie sehr beliebt bei den Hühnern.

Mit unserem Dinkelstroh mulchen wir z.B. unser Gemüse oder abgeerntete Flächen über den Winter, sodass der Boden geschützt ist und die Bodenorganismen genügend Futter haben.

Dinkelspelzen und Stroh verwenden wir als  Einstreu im Hühnerstall. Die Einstreu wird zusammen mit dem Hühnerkot zum lebendigen und wertvollen Kompost, den wir wieder auf unsere Gemüsefelder ausbringen. So gelangen alle wertvollen Stoffe wieder in den Kreislauf unseres Hofes, in den Boden und in unsere Produkte wie z.B. das Gemüse oder die Eier.

 

 

Bio Rinner Winterweizen ab Hof

Ab sofort kannst Du bei uns unseren Rinner Winterweizen bestellen. Der Rinner Winterweizen ist eine alte Tiroler Getreidesorte, die mit Hilfe des Getreideprojekts der Tiroler Umweltanwaltschaft erhalten werden soll.

Der Weizen wurde bei uns selbstverständlich nach Bio Austria Standards angebaut und ist etwas ganz Besonderes und Seltenes. Die ganzen Körner zum Mahlen in Deiner eigenen Getreidemühle kannst Du hier über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0660-47 694 14 bei uns bestellen.

Kooperation mit Gute Fruecht

Zu einem großen Teil von unserem eigenen Boden zu leben, die Selbstversorgung mit unseren eigenen Produkten, die wir nach unseren Wertvorstellungen herstellen, immer weiter auszubauen und was wir nicht selbst herstellen können, von Gleichgesinnten zu beziehen, ist ein zentraler Punkt unserer Philosophie. Diese Lebensmittel auch für „Außenstehende“ aus der näheren Umgebung zugänglich zu machen, ist eines der Ziele unserer Bio Gemüse Kooperative.

Die Bio Gemüse Kooperative war bisher eine reine Kooperative zwischen Haushalten aus der Umgebung und unserem Bio Hof. Jetzt erweitern wir die Kooperative in eine neue Richtung- nämlich mit einer weiteren Bio Produzentin aus Tirol: Regula Imhof von Gutefruecht. Ab sofort beliefert sie unsere Kooperative mit Bio- Äpfeln, -Zwetschgen und -Birnen aus ihren Obstgärten in Raitis, Absam und Heiligkreuz.  Das Obst wird wie auch unser Gemüse nach Bio Austria Standards produziert und unsere Anbauphilosophien und Ziele passen gut zusammen.

Wir freuen uns schon sehr auf das Obst und eine gute Zusammenarbeit!

 

 

Abholraum in Innsbruck gesucht

Unsere Bio Gemüse Kooperative versorgt nun seit drei Jahren Haushalte aus der näheren Umgebung mit frischem hochqualitativem Bio Gemüse aus Sistrans.

Wie funktioniert das?

Salate auf unserem Gemüsefeld in Sistrans

Haushalte und unser kleiner feiner Biohof schließen sich zu einer Kooperation zusammen- wir bauen für die teilnehmenden Haushalte bestes Bio Gemüse an, die Verbraucher versprechen uns im Gegenzug, uns das Gemüse über die gesamte Saison abzunehmen. So vermeiden wir Überproduktion und Lebensmittelverschwendung. Wir brauchen keine Verpackungen und die Versorgungswege sind kurz. Wir produzieren kleinstrukturiert, transparent und in ständigem Austausch mit den Teilnehmern, selbstverständlich biologisch, in Mischkultur und mit viel Handarbeit. Wir richten uns nach der Saison und essen und verkochen mit viel Freude, was gerade bei uns wächst. Unser Konzept ist nachhaltig und fair.

Mehr Infos und Fotos unter: https://hanneslerhof.com/bio-gemuese-kooperative/

Abholung soll bald auch in Innsbruck möglich sein!

Gefüllte Erntekisten im Abhollager

Bisher holten die Teilnehmer ihre Ernten einmal wöchentlich bei uns auf dem Hof in Sistrans ab. Demzufolge versorgen wir hauptsächlich Haushalte aus Sistrans oder den umliegenden Dörfern. Jetzt möchten wir auch gerne Innsbrucks bewussten Verbrauchern die Möglichkeit geben, an unserer Kooperative teilzunehmen. Dafür suchen wir einen geeigneten Raum als Abholstelle für die wöchentlichen Ernten.

Wie soll der Raum ausschauen?

Der Raum müsste natürlich in Innsbruck sein und mit Auto, zu Fuß und öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.Ca. Donnerstag Abend bis Samstag Mittag oder Abend sollte er für die Teilnehmer frei zugänglich sein (oder mit Code oder Schlüssel oder weil jemand sowieso dort ist- z.B. Büro, Geschäft ect.), und müsste über einen Wasseranschluss verfügen( notfalls auch ohne). Eine Garage, ein Schuppen, ein ungenutzter Raum, eine Ecke/Keller oder dergleichen in einem Büro oder in einem Wohnhaus, WG, coworking space,  o.ä. alles ist möglich… Einmal inder Woche würden die Erntekisten dort abgestellt und von den Teilnehmern abgeholt.

Teilnehmergruppen zur Abholung bilden

Auch möglich wäre, dass sich jeweils ein paar Teilnehmer die z.B. im selben Büro arbeiten oder in derselben Gegend wohnen, zu einer Teilnehmergruppe zusammenschliessen, einen Kellerraum, Garage oder dergleichen für ihre Gruppe  zur Verfügung stellen und so mehrere Abholstellen entstehen.

Für Hinweise, Vorschläge und Tips sind wir sehr dankbar!

Selbstbedienungsstand 24/7

An der Strasse vor unserem Hof (Oberdorf 26, Sistrans, neben der Landmetzgerei Piegger) kannst Du Dich ab sofort wieder rund um die Uhr mit unseren Bio Kartoffeln, Bio Zuckermais und Bio Kürbissen versorgen. Den passenden Betrag wirfst Du einfach in unsere Kasse.

Unser Bio Gemüse ausprobieren…

Da unser Projekt die Bio Gemüse Kooperative für die meisten Komsumenten Neuland ist, bieten wir Dir an, unverbindlich einmal unser Gemüse auszuprobieren. Momentan im Spätsommer und frühen Herbst haben wir jahreszeitlich bedingt die größte Vielfalt an Bio Gemüse der Saison, daher bietet es sich an!

Wenn Du also neugierig bist, einfach mal probieren möchtest oder Du unsicher bist, ob eine Teilnahme an der Bio Gemüse Kooperative das Richtige für Dich ist, dann  probier`s einfach einmal aus und melde Dich unverbindlich für eine Probeernte im Wert von 12 € an: hannelserhof@gmx.at

So schaut eine Probeernte zum Beispiel Anfang September aus:

ORF Beitrag zum Nachsehen

Letztes Jahr durften wir im Rahmen der ORF Produktion von „Mutter Erde“ zum Thema „Essen verschwenden ist Mist“ unsere Bio Gemüse Kooperative vorstellen. Wer den Beitrag gerne sehen möchte, kann ihn jetzt hier anschauen:

Freitag 16. Dezember-Biomarkt in der Kulturbackstube Innsbruck

Am Freitag den 16. Dezember sind wir beim Biomarkt vom Verein Wir für Bio in der Kulturbackstube Innsbruck.

Für alle Innsbrucker, denen der Weg nach Sistrans zu weit ist, gibt es am Freitag ab 15  Uhr die Gelegenheit, unsere Bio Kräuterteemischungen, Kräutersalze, Badesalze, außerdem Holunderblütensirup, Salben, Kerzen, Weihnachtskarten, Genähtes, Gefilztes,….anzuschauen, mitzunehmen und uns kennen zu lernen….

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑