Suche

Hannesler Hof

Biologisch aus Überzeugung

Verfasser

Renate

Faschingskrapfen aus Dinkelmehl

Zutaten für ca. 15 kleine Krapfen:

  • 1/2 kg helles Bio Dinkelmehl Typ 630
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 8 dag Bio Butter
  • 6 dag Bio Zucker
  • 2-3 Bio Dotter
  • Prise Salz
  • 1/4 l Bio Milch
  • (1-2 Essl.Rum)
  • Bio Pflanzenöl zum Frittieren

Für die Füllung:

  • Vanillepudding
  • Bio Marmelade: traditionell Marille,alle Marmeladensorten können verwendet werden
  • Schokosauce
  • ….

Die Butter schmelzen lassen,zur lauwarmen Milch geben,die Hefe hineinbröseln und auflösen.Eier trennen, Mehl mit Salz und Zucker mischen,die Hefemilch und die Dotter dazugeben und kneten bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt.

Den Teig mindestens 1 h zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.Dann gleich grosse Kugeln formen und etwas platt drücken.Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zugrdeckt mindestens 1/2 h gehen lassen.

Öl erhitzen,die Teigkugeln hineingeben und sobald sie unten goldbraun sind,mit einem Stänchen umdrehen.

Wenn due Krapfen ausgekühlt sind,mit der gewünschten Füllung füllen.Dafür die Güllung in eine Konditorspritze geben in den Krapfen einstechen und vorsichtig hinein drücken.

Zum Schluss mit Staubzucker bestäuben.

Geschützt: Rückblick 2020

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geschützt: Resümee 2020, Ziele 2021

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Dinkel Biskotten selber machen

Rezept für ca. 36 Biskotten

  • 100 g helles Bio Dinkelmehl,Typ 360 (oder Weizenmehl)
  • 150 g Biozucker
  • 4 Bioeier
  • 1/2 Tl.Weinsteinbackpulver

Die Eier trennen,die Hälfte des Zuckers mit den Dottern verrühren,dann das Mehl und das Backpulver dazugeben und vermengen. Den Eischnee schlagen und so lange er noch flüssig ist, den restlichen Zucker dazu geben und fertig schlagen.Dann unter die Dottermasse heben.

Die Mischung entweder in Streifen mit einem Spritzsack aufs gefettete Backblech oder auf Backpapier spritzen, oder in eine Biskottenform giessen.Dabei die Formen nur halb auffüllen,weil der Teig stark aufgeht.

Bei 180-200 Grad Ober-und Unterhitze backen, bis die Biskotten goldbraun sind. Vorsicht,sie verbrennen schnell daher immer dabei bleiben!

Die fertigen Biskotten auskühlen lassen.

WinterlicherBrotaufstrich und Nudelsauce Kürbis,Karotte,Lauch

Einmal kochen und mehrmals genießen. Einen Brotaufstrich für die ganze Woche zubereiten und gleichzeitig eine Nudelsauce zum Mittagessen machen…

Menge der Zutaten variabel

  • Bio Karotten
  • Bio Lauch
  • Bio Hokkaido Kürbis
  • Bio Sahne
  • Bio Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Bio Kräuter und Gewürze nach belieben
  • Bio Zitronensaft oder Essig

Den Lauch in Scheiben schneiden und in Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Dann die gewürfelten Karotten dazu geben,anbraten und ein wenig dünsten.Nach ca.10 Minuten den gewürfelten Kürbis dazugeben. Das Gemüse würzen (je nach Geschmack entweder nur mit Salz und Pfeffer,oder mit Gewürzen der eigenen Wahl,z.B Rosmarin und Thymian oder Curry) und mit etwas Flüssigkeit (z.B.Wasser,Gemüsebrühe,Weisswein,…) weich dünsten.Alles pürieren,danach in 2 Schüsseln aufteilen.

Für die Nudelsauce einfach einen Schuss Sahne dazu geben.Fertig.

Für den Brotaufstrich eunen Schuss Zitronensaft oder Essig und einen Schluck gutes natives Olivenöl dazu geben jnd umrühren.Im Kühlschrank abgedeckt 1 Woche haltbar,schmeckt super aufs Brot.

Haferkekse

Für 2 Backbleche

  • 300 g kernige Bio Haferflocken
  • 200 g feine Bio Haferflocken
  • 250 g Bio Butter
  • 150 g Bio Zucker
  • 50 g Bio Hafermehl
  • 3 Bio Eier

Die Grundmasse kann mit weiteren Zutaten nach Belieben verfeinert werden:

  • Bio Kürbiskerne
  • Bio Mandeln,Nüsse,…
  • Getrocknete Bio Früchte
  • Bio Schokotropfen

Die Butter schmelzen und mit den Haferflocken verrühren.Abkühlen lassen und die Eidotter mit 60 ml Wasser unterrühren. Zucker und Mehl unterrühren. Das Eiweiss zu Schnee schlagen und unter die Masse heben.Die Masse in 2 Häften teilen und jede nach Geschmack mit weiteren unterschiedlichen Zutaten verfeinern. Mit einem Löffel auf das Backblech verteilen und bei ca.150 Grad Umluft ca.20 Minuten goldbraun backen.

Grünkohlpesto

  • 200 g Grünkohl
  • Salz
  • 4 Knoblauchzehen
  • 150 g Haselnüsse oder Walnüsse oder Mandeln (gemahlen)
  • 1 Eßl Zitronensaft
  • Pfeffer und Chilli
  • 100 g Parmesan
  • 200 ml Olivenöl

Grünkohl putzen, waschen, von harten Stielen befreien und grob in Scheiben schneiden. Kohl in kochendem Salzwasser etwa 2–3 Minuten garen, kalt abschrecken und gut trocken schütteln. Knoblauch schälen und grob hacken. Nüsse in der Pfanne etwas anrösten.

Grünkohl mit Nüssen, Knoblauch, und Zitronensaft, zu einem sämigen Pesto pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chilli abschmecken und zum Schluss den geriebenen Parmesan unterrühren.

Pesto in Gläser abfüllen und im Kühlschrank lagern.

Rezept von Elke Maria

Pad Thai mit Wintergemüse

Vielseitig je nach Saison,Lust und Vorräten kombinierbar…

Das Pad Thai kann mit jeglichem Gemüse zubereitet werden,einfach das nehmen,was man gerade zu Hause hat oder was Saison hat.Man kann es mit oder ohne Fleisch zubereiten und wer keine Sojasauce mag oder verträgt,nimmt stattdessen einfach Wasser und Salz oder Gemüsebrühe.

Zutaten für ca. 3-4 Personen (Beispiel mit Grünkohl, Lauch und Champignons)

  • 3 Bio Eier
  • 1 Stange Bio Lauch
  • Ca. 350 g Bio Grünkohl oder Wirsing
  • Bio Champignons
  • (1 bis 2 Bio Hähnchenbrustfilets)
  • Bio Reisnudeln 1 Pkg
  • Bio Ingwer
  • Bio Zitrone
  • Bio Sojasauce (oder Salz)
  • Bio Pflanzenöl (Olivenöl,Sesamöl, Sonnenblumenöl,…)
  • (Tamarindenmark)
  • Bio Erdnüsse

Reisnudeln für ca.30 Minuten ins kalte Wasser legen. Gemüse in Würfel bzw. Streifen schneiden.

Den Wok oder eine Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen (man braucht nicht extra Woköl zu kaufen,alle Pflanzenöle, die man erhitzen darf, können verwendet werden,auch Olivenöl), die Hähnchenstücke scharf anbraten.Das Gemüse, das am längsten braucht, bis es durch ist, dazugeben (zuerst den Lauch, dann den Grünkohl und die Champignons), anbraten umrühren, evtl.mit Sojasauce (oder Wasser oder Brühe) aufgießen und ein bisschen dünsten.Wenn die Flüssigkeit verdampft ist,nach und nach das restliche Gemüse dazugeben,anbraten,umrühren und weichdünsten.

Die Nudeln dazugeben, Tamarindenmark in Wasser auflösen und dazugeben (wenn man gerade keines hat,einfach weg lassen),frischen Ingwer,Zitronenschale,Sojasauce oder Alternative dazugeben und noch ein bisschen einziehen lassen.Zum Schluss die Eier verquirlen und unterrühren. Auf dem Teller anrichten und ein paar gehackte Erdnüsse darüber geben.

Geeignetes Wintergemüse:

  • Lauch
  • Wirsing
  • Grünkohl
  • Pak choi
  • Zwiebeln
  • Mangold
  • Karotten
  • Pastinaken
  • Kraut
  • Fenchel
  • Sellerie
  • Petersilienwurzel
  • Champignons

Fotos September bis Mitte November

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑